Über die Hunde und uns

gallery/021

Auf den Hund gekommen...

 

... bin ich im Jahr 2005, doch wie kam es dazu?

Als begeisterter Jäger hatte ich schon länger davor den Traum mir einen Hund zu zulegen. Allerdings konnten mich die "normalen" Jagdhunderassen nicht vollends begeistern.

Als ich wieder mal zu einer Jagd eingeladen war, sah ich das erste mal eine Patterdale Terrierhündin bei der Arbeit, wie sie auf ihren Führer fixiert war, was sie an dem Tag leistete und vor allem, dass sie abends nach der Jagd noch da war, denn GPS-Ortung gab es damals noch nicht.

Abends beim Schüsseltreiben lag die Hündin dann seelenruhig unter der Sitzbank in der Wirtsstube und je länger ich sie mir anschaute um so mehr wusste ich, dass ich so einen Hund von dieser Rasse haben möchte.

Am 17.06.2005 war es dann soweit und unsere Aysha erblickte das Licht dieser Welt. Sie ist die Enkelin der Hündin, die ich damals voller Begeisterung beobachten konnte.

Sie bekam ihre Gehorsamkeitsausbildung beim Polizeihundeverein Bamberg anerzogen und die Brauchbarkeit erlernte Sie bei der BJV-Kreisgruppe Ebern und wurde fortan meine ständige Begleiterin bei der Einzeljagd, bei Drückjagden auf Schwarzwild oder einfach zum Apportieren von Flugwild. Aber auch zur Nachsuche werde ich angerufen und Aysha zeigt dann ihren Finderwillen.

gallery/img_2821
gallery/img_8751
gallery/img_8098

Aysha machte sich aber nicht nur auf der Jagd ganz toll, sondern wurde auch zu einem super Familienhund, was einen typischen Charakterzug der Patterdale Terrier darstellt. Jagdlich war ich mit Aysha viel unterwegs und den häuslichen Part zum Wohlergehen der Hündin übernahm meine Frau. Und nachdem sich Aysha so gut in unsere Familie integrierte, entschlossen wir uns selbst einen Wurf zu haben. Doch bei diesem einen Wurf blieb es nicht.

Aus dem C-Wurf, welcher auch der letzte von Aysha war, entschieden wir uns die Hündin Cayra zu behalten. Sie ähnelte Aysha am meisten nicht nur optisch, sondern auch charakterlich und wir hofften damit diese Veranlagungen zu vererben.

Im selben Jahr stieß dann auch Chilli zu unserem Rudel, welche aus der belgischen Linie von Rony Cloot stammt. Alle drei Hunde bildeten sowohl im häuslichen als auch jagdlichen Zusammensein ein eingespieltes Team.

Aysha

Chilli

Caja

Caira

gallery/000_0475
gallery/chilli
gallery/img_9240
gallery/img_0200

 

 

Das "Dürrbeck's Team"

gallery/000_0339